UnternehmensGrün hat unter dem Namen "COnull" ein Zertifizierungferfahren etabliert für CO2-neutral bzw. klimaverträglich wirtschaftende Unternehmen. Im Rahmen eines Regionaltreffens wird "COnull" vorgestellt:
Donnerstag, 12, Juli 2012, 20:00 Uhr
im "Adler" in Dietmanns (bei Bad Wurzach) http://www.adler-dietmanns.de
1. "COnull" Vorbilder müssen sichtbar sein
2. Erfahrungsaustausch ökologisch orientierter Unternehmen in der Region
Mit der COnull-Zertifizierung trägt UnternehmensGrün dazu bei, dass sich zunehmend mehr Unternehmen für klimaverträgliches Wirtschaften entscheiden und dass dies in der Öffentlichkeit deutlicher wahrnehmbar wird. UnternehmensGrün hat einen anspruchsvollen Anforderungskatalog erstellt zur Erlangung des Zertifikats nach einer Prüfung durch ein unabhängiges Institut.
Je nach Prüfergebnis erhält ein Unternehmen das Zertifikat "CO2-neutral wirtschaftendes Unternehmen" (Gold) bzw. "Klimaverträglich wirtschaftendes Unternehmen" (Silber), das es gemäß der Kriterien- und Verfahrensordnung zur Verwendung des entsprechenden Labels berechtigt.
Vorrang haben bei diesem Verfahren, reelle CO2-Einsparungen im eigenen Betrieb, Kompensationen sind nur bei weingen, defineirten Ausnahmen möglich.
Weitere Informationen unter: http://www.conull.de
Die Brauerei Härle in Leutkirch gehört zu den ersten beiden zertifizierten Betrieben und Gottfried Härle wird über seine Erfahrungen mit dem Verfahren berichten.
Der zweite Teil des Abend dient dem zwanglosen Austausch von ökologisch orientierten Unternehmern in der Region.


Wer ist online

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online